Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Virtual Reality erobert Architekturbüros

Nebst der Gaming Industrie zeigt sich immer mehr, dass vor allem die Architektur Branche nicht mehr um VR herum kommt.  So findet man immer mehr Projekte, welche in der VR umgesetzt wurden. Die meisten Architekten beauftragen dabei auf VR spezialisierte Agenturen.

Der BIM-Hype hat seinen Höhepunkt noch nicht erreicht, da holt der nächste Megatrend die Architekturwelt ein: Virtual Reality. Architekten gehören wohl zu der Berufsgattung, bei welcher VR schon bald zu einem unumgänglichen Standardwerkzeug wird.

Dank Urbanisierung und industriellem Wachstum ist die Schweiz seit langem ein fruchtbarer Boden für Architekten. Da die Entwicklung von VR Anwendungen zurzeit meist noch von auf VR spezialisierten Agenturen übernommen werden, erstaunt es nicht, dass auch diese im Moment stark mit diesem Thema auf den Markt drängen. So haben wir schon von einigen Projekten (VRQ) oder (Dome Visual) berichtet. Wie schnell eine simple Anwendung umgesetzt werden kann, zeigt auch die schöne Geschichte von der Jungunternehmerin Cécile Amstad mit ihrer Firma Amstad Digital.

Und auch die Berner Gauer Itten Messerli Architekten und die Agentur Zühlke haben sich zusammen gefunden und gemeinsam eine Anwendung für virtuelle Begehungen von Räumen entwickelt. Sie vermittelt einen räumlichen Eindruck des geplanten Baus, der Kaufinteressenten und auch den Architekten selbst ein realistisches Erleben der Räume ermöglicht.

Spannend ist dabei vor allem ihr kurzer Video-Beitrag, in dem man etwas über die Zusammenarbeit der beiden Partner erfährt und einen kurzen Einblick ins VR Projekt erhält:

Quelle: Medienmitteilung

Schreibe einen Kommentar