Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Im Zug in die VR abtauchen

Eine Zugfahrt kann jetzt aufregender gestaltet werden, denn wer sich diesen Sommer in den Eurostar setzt, darf sich auf einen virtuellen Tauchgang freuen, damit es im dunklen Ärmelkanal nicht langweilig wird. Passagiere können die App „Eurostar Odyssey“ auf ihr Smartphone laden und eine VR-Brille (eine Cardboard-Halterung) aufsetzen.

Die VR-Halterung für das Smartphone wird kostenlos vom Personal verteilt. „Eurostar Odyssey“ ist mit iOS und Android kompatibel. In der VR-Erfahrung werden die Aussenwände des Zuges transparent, weswegen man die umgebende Unterwasserwelt erblickt. Begleitet von Meeresforschern, erlebt man Piratenschätze, Meerjungfrauen und einen Tintenfisch.

Laut Guillemette Jacob, Marketing-Chef bei Eurostar, will man die Reise mit dem Eurostar eindringlicher gestalten und das Erlebnis im Zug bereichern. „Eurostar Odyssey“ dürfte jedenfalls ein netter Zeitvertreib sein. Die VR-Erfahrung ist in den Zügen der E300- und E320-Baureihe und auf den Strecken zwischen London und Paris, Lille, Brüssel sowie Lyon verfügbar.

Quelle: VRODO

Schreibe einen Kommentar