Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Pokémon Go feiert sein 1-jähriges Jubiläum

Die wohl bekannteste AR App Pokémon GO feiert das einjährige Bestehen. Das zelebrieren die Entwickler, Niantic mit neuen Aktionen und einem XXL-Update.

 

Ein ganzes Jahr ist es nun schon her, dass Entwickler Niantic anfangs Juli 2016 die Welt mit Pokémon GO auf den Kopf gestellt hat. Satte 750 Millionen Downloads des kostenlosen Augmented-Reality-Abenteuers verzeichnete der Entwickler bis heute. Beide dieser Meilensteine nimmt das Studio nun zum Anlass, um kräftig zu feiern und die Welt der Spielergemeinde mit spannenden Aktionen aufzumischen.

In den kommenden Monaten sollen sowohl Ingame-Events als auch reale Feierlichkeiten den Erfolg des Spiels würdigen.

Pokémon Go-Fest: Die Aufgaben

Das grosse Fan-Fest findet am 22. Juli zwar in Chicago statt, jedoch können Spieler weltweit daran teilnehmen, um eine Mystery Challenge freizuschalten.
Teilnehmende Spieler sollen in der Zeit so viele Pokémon wie möglich fangen, um die Dauer der von den Eventteilnehmern in Chicago freigeschalteten Boni zu verlängern. Zum Fangen vieler Pokémon in kurzer Zeit bietet es sich an, sich in Gegenden mit vielen Pokéstops oder Nestern aufzuhalten. Auch Lockmodule oder Rauch-Items bieten sich an. Dabei gilt: Je mehr Pokémon weltweit gefangen werden, desto länger halten die Boni auch – eine Bronze-Medaille bedeutet eine Bonus-Verlängerung von 24 Stunden, eine Silber-Medaille 48 Stunden. Bei einer Gold-Medaille wird die Mystery Challenge freigeschaltet, die aber nur für die Spieler im Grant Park in Chicago gilt. Vorteile haben andere Spieler aber trotzdem, denn wenn diese Mystery Challenge von den Spielern in Chicago geschafft wird, soll ein zusätzlicher Bonus auf der ganzen Welt freischaltet werden. Die Vermutungen liegen nahe, dass es sich dabei um ein legendäres Pokémon halten könnte.

Pokémon geht auch auf Safari

Zusätzlich zum Fest sind mehrere europäische Events zwischen dem 5. August und dem 16. September geplant, bei denen sich in den sogenannten Safari Zonen auch Pokémon fangen lassen, die eigentlich in anderen Regionen beheimatet sind.

Niantic verspricht drei grosse Updates für 2017

Rechtzeitig zum Geburtstag gibt es auch das bislang grösste Update mit vielen Neuerungen. Das bunte Augmented-Reality-Abenteuer versorgte eifrige Monsterjäger mit 80 neuen Kreaturen. Geht es nach Niantic-Chef John Hanke, war das jedoch nur der Auftakt für ein ganzes Jahr voller spannender Neuerungen. Im Rahmen des Mobile World Congress 2017 gewährte der Unternehmens-Boss einen Ausblick auf die Zukunft von „Pokémon GO“ und erklärte einem Medienbericht zufolge, dass die jüngste Erweiterung nur eines von insgesamt vier grossen Updates gewesen sei, die das Unternehmen für dieses Jahr geplant hat.

Quelle:  Computerbild / g247.c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.