Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Shakespeare in Virtual Reality

Ein Team von innovativen Schauspielern setzt das bekannte Meisterwerk Hamlet von Shakespeare in der VR um. Ziel ist es, dass das Stück „To Be With Hamlet“ mit einem VR Headset von jedem und von überall her live erlebt werden kann.

Das Live Theater Erlebnis

Die Schauspieler wurden mittels 3D Body Scans aufgenommen und dank Motion Capture werden ihre Bewegungen genauestens verfolgt. Das VR Erlebnis erlaubt es so den Nutzern, das Drama in einem sehr intimen Rahmen live zu erleben. Die integrierte Multi-user Technologie erlaubt es sogar, dass man andere Theaterbesucher – bis zu 15 Personen – in Echtzeit sehen kann.

Die Story

Die Macher lassen den Besuchern erst Zeit, um in der VR auf dem berühmten Schloss Elsinore anzukommen. Bevor die Aufführung beginnt, kann man die Festung mit seinen Mitspielern auf eigene Faust erkunden. Das Stück beginnt nach einiger Zeit mit einem aufkommenden Nebel und der Ankunft von Hamlet und Horatio. Die beiden Freunde sind auf der Suche nach dem geheimnisvollen Geist, welcher die Burg heimsucht. Die Besucher erleben die Konfrontation mit dem Geist in der VR sodann hautnah.

Auf der offiziellen Webseite hat man mit den vorhandenen  Clips einige Einblicke ins Projekt.

Theater in der VR

Ein wirklich spannendes Projekt. Im Gegensatz zum richtigen Theater sind die Möglichkeiten z.B. Fantasiewesen, Fabeltiere, Ungeheuer oder auch Sci-Fi Figuren real und in jeder Grösse darzustellen natürlich immens gross. Auch die Möglichkeiten das Bühnenbild extrem fantasievoll zu gestalten ist unvorstellbar riesig.

Wir haben bereits letzte Woche von der Aktivistin Janicza Bravo berichtet, welche aus dem Theater Bereich kommt und gemerkt hat, dass die VR sehr viele Ähnlichkeiten damit hat. Indem sich ein Besucher in der VR mittendrin fühlt und die totale Immersion gegeben ist, erzeugt eine solche live Performance eines Theaterstücks ein wirklich einmaliges Erlebnis. Spannend könnte die VR auch für Improvisationstheater oder sogenannten Krimi-Dinner werden, bei denen das Publikum in die Geschichte integriert wird und Interaktion zwischen den Schauspielern und den Laien passiert.

Quelle: hamlet.vr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.