Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Microsoft setzt nun doch auch auf VR

Beim gestrigen Windows 10 Event in New York wurde unter anderem auch bekannt gegeben, dass Microsoft nun doch auch VR unterstützt wird. Dies geschieht innerhalb des nächsten „Windows 10 Creators“ Update im Frühjahr 2017. Das bedeutet aber nicht, dass Microsoft selber VR Brillen herstellen wird. Sie sind vielmehr mit Drittherstellern eine Zusammenarbeit eingegangen. Partner wie HP, Asus, Lenovo, Acer oder Dell werden Windows 10 kompatible VR Brillen auf den Markt bringen. Leider wurde noch nichts gesagt über die Leistung dieser Brillen. Einzig der Preis soll bei $299.– liegen. Das wäre somit auch weit unter dem Preis von PlayStation VR.

Ich denke zuviel darf man von dieser Hardware nicht erwarten. Es wird aber sicher der weiteren Verbreitung von VR helfen. Wir sind gespannt auf die weiteren Details, welche sicher bald verkündet werden.

Quelle: mspoweruser.com, ibtimes.com

 

Schreibe einen Kommentar