Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Eye Tracking VR Brille aus Japan jetzt bestellbar

Eine weitere Brille aus einem Crowd-Funding Projekt ist jetzt bestellbar. Diese neue Brille wird hergestellt von Fove Inc. aus Japan. Jeder wird sich gleich die Frage stellen, ob es den wirklich noch eine VR Brille braucht und weshalb. Nun, das ist eine berechtigte Frage, bei der doch schon stattlichen Anzahl an VR Brillen. Die Antwort darauf ist nicht eindeutig zu beantworten. Aber schauen wir uns doch die Brille genauer an.

Die technischen Anforderungen sind schon einmal die genau gleichen, wie für die Oculus Rift oder HTC Vive. Auch visuell hebt sie sich nicht enorm von der Konkurrenz ab. Es ist ein einziges Feature, welches die Brille einmalig macht. Es handelt sich hierbei um das „Eye Tracking“. So wird neben der Bewegung des Kopfes, auch die Pupillenbewegung exakt gemessen. Dass macht keines der Konkurrenzprodukte. Der Anwender kann somit verschiedene Bereiche in der virtuellen Welt fokussieren, wie es in der Realität auch der Fall ist. Es lässt sich auch sehr einfach durch Menüleisten navigieren oder Funktionen anwählen und ausführen. Die Auslösung einer Aktion erfolgt durch ein Augenzwinkern. Als Pilotprojekt wurde dies bereits 2014 eingesetzt bei einer Gruppe von Kindern, mit einer starken Behinderung. Die Idee war es, den Kindern die Möglichkeit zu geben, Klavier zu spielen trotz ihrer Behinderung. Das Resultat ist – wie ihr im Video seht – sehr beeindruckend.

Die VR Brille hat dadurch wirklich ein interessantes Feature, dass sich sicher gut einsetzten lässt im Medizinalen Bereich. Ich kann mir einige therapeutische Ansätze vorstellen. Momentan sehe ich aber nicht die breite Masse als Abnehmer dieses Produktes. Dafür müsste die Unterstützung diverser Entwickler gegeben sein. Dass ist aber zum heutigen Datum nicht absehbar. Der Preis ist mit 549.– $ auf jeden Fall schon einmal attraktiv.

Quelle: getfove.com, youtube

Schreibe einen Kommentar