News-Archiv

Alle Beiträge chronologisch gelistet.

Zufalls-Beitrag RSS

Fazit

Summary

Die HTC Vive Cosmos Elite für mich gegenüber der Index immer noch mein «Daily Driver», obwohl ich an der Grundausstattung seither schon einige Upgrades vorgenommen habe. So habe ich gleich den integrierten Kopfhörer gegen ein leichtes Gaming-Headset ausgetauscht und mir später noch den Wireless-Adapter zugelegt. Bei der Audioqualität ist die Valve Index ganz klar überlegen. Sogar das Audioheadset der ersten Oculus Rift überzeugte mich mehr. Schade, dass hier seit der Vive Pro nichts nachgebessert wurde. Bei der Bildschärfe und Helligkeit hat die Cosmos Elite dagegen im Vergleich zur schwarzen Steam-Brille wieder die Nase vorn. Zudem ist das Linsenschimmern gering und fast nicht wahrnehmbar. Kleines Zückerchen: Zumindest im Komplettpaket schenkt euch HTC zusätzlich ein halbes Jahr Viveport Infinity, damit ihr viele Spiele, die es auch auf Steam gibt, schon im Vive-Shop unbegrenzt laden und austesten könnt.

Pros

  • Sehr helles und scharfes Bild (besser als Vive Pro)
  • Grosser Augenabstand bis 72 mm (IPD) möglich
  • Komfortable Ausstattung mit «Aufklapp»-Mechanismus
  • Upgrade-Option für Wireless-Betrieb (für 380 Franken)
  • Ein halbes Jahre Vive Port Infinity gratis

Cons

  • Zu leises Audio-Headset mit wenig Bass und Dynamik
  • Vive Wands und Lighthouse Basestations der ersten Generation
  • Kleiner Sweetspot, geringeres FOV als Valve Index

Bewertung im Detail

  • Ausstattung
  • Design
  • Ergonomie
  • Preis / Leistung
8.3 10 Empfehlenswert!