ARTour – Kunstspaziergang durch Basel mit Augmented Reality

Zum 125-jährigen Jubiläum hat Roche in enger Kooperation mit Basel Tourismus, dem Haus der elektronischen Künste und der Stadt Basel die ARTour konzipiert und umgesetzt. Ab sofort steht die neue Augmented Reality App für die Bevölkerung kostenlos zum Herunterladen bereit.

Friedlich grasende Schafe auf dem Münsterplatz. Kommt man ihnen näher, schauen sie einem an, starten zu blöken und springen fröhlich in die Luft. Über der Münzgasse schweben derzeit sechs riesige, farbige Pilze, die zu einer Art Polka tanzen. Was sich nach Traumvorstellungen anhört, ist die neue und interaktive ARTour durch die Stadt Basel.

Ein neues Erlebnis bereichert das Kunstangebot der Stadt: Mit der kostenlosen App «ARTour» erwachen digitale Kunstwerke an unterschiedlichen Orten in Basel auf dem Handybildschirm zum Leben. Die Tour führt an zehn Kunstwerken vorbei, dauert insgesamt rund 90 Minuten und kann jederzeit absolviert werden.

Entwickelt wurde das Projekt von Roche in enger Zusammenarbeit mit dem Haus der Elektronischen Künste (HEK), Basel Tourismus und der Agentur JEFF. Gemeinsam mit Kuratorin des Projekts, der Direktorin des HEK Sabine Himmelsbach, wurden nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler ausgewählt, die eigens für die ARTour digitale Kunstwerke zum Thema «Celebrate Life» kreiert haben.

«Neue Massstäbe»

Roche nahm ihr 125-jähriges Bestehen zum Anlass, die Stadt Basel mit einem modernen und innovativen Kunstengagement zu beschenken. «Dieses tolle Geschenk nehmen wir sehr gerne entgegen. Es bereichert die Kulturstadt Basel auf originelle Art und setzt mit seiner Innovationskraft neue Massstäbe», sagt Beat Jans, Regierungspräsident und Vorsteher des Präsidialdepartements Basel-Stadt.

Die Standorte der zehn Kunstwerke sind auf einer interaktiven Karte in der App ersichtlich. Christoph Bosshardt, stellvertretender. Direktor von Basel Tourismus: «Interaktive Kunstformate wie die ARTour bringen moderne Kunst einem breiten Publikum näher. Der neue Kunstspaziergang ergänzt das touristische Angebot von Basel um ein weiteres Erlebnis». Einige Werke laden sogar zum Interagieren ein.

Die ARTour App ist kostenlos für iOS und Android verfügbar. Weitere Informationen sind auf der Webseite der Gemeinde Basel zu finden.

Quelle: Nau / Bazonline / ArTour / Youtube

Related Posts