Kindermuseum VR

Im Kindermuseum virtuell durchs Weltall spazieren

Passend zur Sonderausstellung «Rakete, Mond und Sterne» setzen Besucher im Kindermuseum in Baden eine VR Brille auf und tauchen damit zusammen mit der Anwendung «Floating in space» in unser Sonnensystem ein.

Ein virtueller Weltraumspaziergang ist wohl eines der beliebtesten VR Erlebnisse. Brille aufsetzen, Controller in die Hand nehmen, losspazieren: So einfach funktioniert die Virtual Reality Anwendung «Floating in space», die vom 22. Februar bis 6. März im Kindermuseum in Baden entdeckt werden kann. Kaum ist die Brille aufgesetzt, befinden sich die Besucherinnen und Besucher mitten im Weltraum – in einer 360-Grad-Sicht lassen sich die Sonne und ihre Planeten erkennen. Mit dem Controller lassen sich einzelne Himmelskörper kinderleicht heranzoomen und aus der Nähe betrachten.

Wissenschaft mit VR einfach vermitteln

Mit den Aktivitäten in der Museumswerkstatt will das Kindermuseum unter anderem wissen-schaftliche Themen einem breiten Publikum zugänglich machen. Es ist nicht die erste Ausstellung des Kindermuseums die VR integriert, wie es unser Bericht zeigt.

Die Anwendung zeige auf einzigartige Weise Grössenverhältnisse und Beschaffenheit der Planeten in unserem Sonnensystem, schreibt das Kindermuseum in einer Medienmitteilung. Die Anwendung sei von zwei Informatik-Studenten im Auftrag des Instituts für Data Science der FHNW erarbeitet worden und sei eine spannende Ergänzung zur laufenden Sonderausstellung «Rakete, Mond und Sterne».

Rund ums Weltall

Die Sonderausstellung nimmt Besucherinnen und Besucher auf eine Reise in die Weiten des Universums mit. Ausgestellt sind Zeugnisse der Raumfahrt, Kinderspielzeug, Kinderbücher und weitere Objekte rund ums Universum. Die Ausstellung wurde 2019 zum 50. Jubiläum der Mondlandung kreiert. War sie erst bis Ende 2021 geplant, so wurde die Dauer um ein Jahr verlängert. Sie kann noch bis Ende 2022 besichtigt werden.

Das neue, virtuelle Angebot kann während der regulären Öffnungszeiten frei besucht werden. Es richtet sich an Kinder ab sechs Jahren, Jugendliche und Erwachsene. Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Samstag, von 14 bis 17 Uhr, und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Für Schulklassen gibt es auch Sonderführungen.

Quelle: aargauerzeitung / Kindermuseum

Related Posts
Mehr lesen

Pecha Kucha VR Night

Am Freitag, 24. Februar.2017 findet im Haus der elektronischen Künste Basel (HeK) die Pecha Kucha VR Night statt. Wiedermal eine gute…