Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Erste Augenoperation mit AR-Brille

AR Augenop

Nachdem an der  Universitätsklinik Balgrist erfolgreich die erste direkt auf den Patienten projizierte holographisch navigierte Wirbelsäulen-​Operation durchgeführt wurde, wie wir damals berichteten, meldet sich ein Team israelischer Ärzte zu Wort: Sie hätten die erste Augenoperation mit Unterstützung von Augmented Reality (AR) Technik durchgeführt.

Es klingt immernoch etwas nach Science Fiction, aber wir werden uns wohl bald an solche Meldungen gewöhnen: Die Operation mit AR und 3D-Druckern. Operiert wurde nach dem Wunder in Balgrist ein 31-jähriger Bürger aus der Region Galiläa, der sich schwere Gesichtsverletzungen zugezogen hatte: Der Boden seiner linken Augenhöhle wies Brüche auf, was zu doppeltem Sehen und ästhetischen Beeinträchtigungen führte.

3D-Drucker und AR im Einsatz

Basierend auf einem CT-Scan fertigte das Ärzte-Team ein 3D-Modell des Schädels an. Daraufhin wurde per 3D-Drucker eine Titaniumplatte hergestellt, die in die linke Augenhöhle eingesetzt werden sollte. Als Vorlage diente die unbeschädigte rechte Augenhöhle.

Für das korrekte Einsetzen der Platte wurde eine Hololens verwendet. Hierbei wurde das 3D-Modell des Schädels digital über den Kopf des Patienten gelegt, sodass die Übereinstimmung in Echtzeit überprüft werden konnte.

Die Operation nahm 90 Minuten in Anspruch und verlief erfolgreich. Ein nachfolgender CT-Scan zeigte, dass die Platte korrekt eingesetzt wurde. Der Patient konnte das Krankenhaus nach ein paar Tagen verlassen.

Mehr AR-Operationen geplant

Geplant und durchgeführt wurde die Operation von Ärzten des Galilee Medical Center und des Sheba Medical Center in Tel Hashomer. «Die innovative Technologie, die aus einem 3D-Drucker und Augmented Reality bestand, führte zu einer genauen Ausführung der Operation und einer kürzeren Operationsdauer», sagt der Operationsleiter Prof. Samer Srouji des Galilee Medical Center gegenüber der Jerusalem Post.

Die auf 3D-Technologien spezialisierte Abteilung des Krankenhauses sei in den letzten Jahren entstanden. Die AR-Technik wird laut Srouji in Zukunft auch bei anderen Arten von Operationen zum Einsatz kommen.

«Augmented Reality wird zu verbesserten klinischen Ergebnissen beitragen und Fälle wiederholter Bildgebung und Operationen reduzieren», so Srouji.

Quelle: Mixed

 

 

 

Schreibe einen Kommentar