Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Karrieremesse mal anders

Mit Jobunication VR kommt die erste Virtual Reality Karrieremesse auf den Markt, welche rund um die Uhr verfügbar sein wird.

Das Frankfurter Startup Jobunication VR hat vor drei Jahren mit der Organisation klassischer Karrieremessen angefangen. Firmen buchten dabei Stände mit dem Ziel Studenten und Young Professionals zu begeistern. Und auch der Rest war wie gehabt: Es folgten an der Messe persönliche Gespräche und ein Rahmenprogramm bestehend aus Vorträgen, Keynotes und Podiumsdiskussionen. Im heutigen digitalen Zeitalter geht jedoch mehr!

So kann man mittlerweilen ja oft sehen, dass Firmen im Bewerbungsverfahren zu Online-Assessement umgestiegen sind. Warum also nicht auch einfach eine Plattform schaffen, die die klassische Messe ersetzt? Eine „realistische“ Messewelt, die eine direkte Ansprache ermöglicht, die permanent online ist und so vor allem auch eine junge oder experimentierfreudige Zielgruppe anspricht? Die Idee zu Jobunication war geboren! Der Name ist übrigens ein Akronym aus den Wörtern „Job“, „Uni“ und „(Edu)cation“.

24/7 Online-Karrieremesse – und 4 Live-Events pro Jahr

Die virtuelle Welt der Jobunication VR ist aufgebaut wie eine realistische Messe. Der Aufwand für die Besucher und Unternehmen ist geringer als man denkt: Die Technologie steht allen Besuchern ganz ohne Download von Programmen oder Plugins zur Verfügung. Besucher registrieren sich unter jobunication.online, und ab dem 25. Januar 2018 kann man sich in die virtuelle Messe einloggen.

Die VR-Messe ist 365 Tage im Jahr 24/7 zugänglich und dient somit als permanente Informationsplattform. Selbstverständlich steppt hierbei nicht an jedem Tag der Bär, dafür gibt es die sogenannten Live-Events. An einem intensiv beworbenen Event pro Quartal sind die Aussteller online – übrigens mit beliebig vielen Mitarbeitern, um mit den Besuchern direkt zu interagieren.

Permanent flexible Gestaltung der Messe-Stände

Die Messestände werden durch ein einmaliges Einrichten an die Corporate Identity der Aussteller angepasst. Sprich, es können verschiedene Stand-Designs gewählt und mit Logos, Bildern, Videos, Stellenanzeigen und wahlweise Produkten bestückt werden. Alle Inhalte sind permanent änder- und herunterladbar.

Einfache Kommunikation ohne Preis

Die Kontaktaufnahme könnte für den einen oder anderen einfacher sein als im realen Leben. Ein Klick auf den Avatar und man hat die Möglichkeit, zu chatten, den Avatar anzurufen (ganz ohne externe Software oder Plugins) oder Businesskarten auszutauschen. Der Bewerber kann sogar seinen Lebenslauf zur Businesskarte hinzufügen und mit einem einfachen Klick seinem Gesprächspartner übermitteln.

Praktisch ist das Ganze natürlich auch wenn man zum Beispiel erkältet ist oder aus zeitlichen Gründen nicht an die Messe kann. Die Messe kann zudem von überall besucht werden.

Wer jetzt denkt, er müsse sich in Unkosten für das beste VR Equipement stürzen und sich einen teuren Account leisten, liegt komplett falsch: Denn grundsätzlich braucht man keine VR-Brille, um die Plattform zu nutzen und Jobunication VR ist und bleibt für Bewerber kostenlos!

Quelle: Gründerszene

 

Schreibe einen Kommentar