Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Dritte VR-Generation wird alle Zweifel beseitigen

Ninja Theory, das man von „DmC: Devil May Cry“, „Enslaved: Odyssey to the West“, „Heavenly Sword“ und dem VR-Spiel „Dexed“ kennt, ist von der virtuellen Realität durchaus begeistert. Der Mitbegründer des Studios, Tameem Antoniades, sieht vor allem für das VR-Gaming eine rosige Zukunft voraus.

In einem Interview sagte Tameem Antoniades: „Wir haben mit VR bereits experimentiert. Wir haben Hellblade als Versuchsfeld genutzt und wir haben im letzten Jahr eine VR-Szene aus Hellblade auf YouTube und im Oculus Store veröffentlicht.“

Tameem Antoniades geht sogar noch weiter: „VR wird sehr wahrscheinlich die dominante Form des Gamings sein. Das ist wegen der klobigen Headsets, der Leistung und der Batterie-Anforderungen momentan nur schwer zu erkennen. Die jetzige Kritik bezüglich VR wird mit der dritten Generation der VR-Headsets zerschlagen werden.“

Wenn die Headsets also kompakter (vor allem ohne Kabelsalat) und leistungsfähiger werden, wird sich VR nachhaltig durchsetzen, so die Meinung des Entwicklers. Das neueste Spiel von Ninja Theory, das Action-Adventure „Hellblade: Senua’s Sacrifice“ (siehe Bild und 360-Grad-Video), wird am 8. August 2017 für den PC sowie die PlayStation 4 erscheinen, allerdings ohne einen VR-Modus.

Quelle: WCCFtech

Schreibe einen Kommentar