Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Flirten in der VR

Das Dortmunder Unternehmen SDC Ventures entwickelt derzeit eine virtuelle Online-Dating-Plattform und will damit im Herbst starten. Partnersuchenden wählen einen Avatar und treffen sich dann mit anderen in einer virtuellen Bar und kommunizieren mit ihrer echten Stimme über Mikrofon und Kopfhörer. Sind sich zwei Personen sympathisch, so können Kontaktdaten ausgetauscht werden. In Zukunft kann man das Blind-Dating umgehen. Es soll möglich werden, den Avatar mit einem via Handy erstellten 3D-Scan von seinem eigenen Körper zu ersetzen. Chef Philip Cappelletti (37): „Wir sind überzeugt, dass die Partnersuche schon in zehn Jahren zu 60 Prozent in der Virtual Reality stattfindet.“

Ein BILD-Reporter, machte den virtuellen Flirt-Test mit VR Brille und Kopfhörern zusammen mit SDC Mitarbeiterinnen und berichtet ganz kurz darüber.

Quelle: Bild

Schreibe einen Kommentar