Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Nokia & Lucasfilm arbeiten an VR-Erfahrungen zu Star Wars

Nokia ist mit Lucasfilm und Disney eine mehrjährige Partnerschaft eingegangen, um VR-Erfahrungen rund um die kommenden „Star Wars“-Filme zu produzieren. So sollen zum Beispiel Einblicke hinter die Kulissen der Dreharbeiten geboten werden. Zum Einsatz kommen dabei die schicken OZO-Kameras von Nokia, die für den professionellen Filmmarkt gedacht sind und die Produktion von 3D- und VR-Filmen vereinfachen sollen. Der Preis für eine solche Kamera liegt bei zirka 40.000 Euro.

Die erste VR-Erfahrung soll zum neuen Film „Star Wars: Die Letzten Jedi“ veröffentlicht werden, der im Dezember 2017 in die Kinos kommt. Brad Rodrigues, der Interim-Präsident von Nokia, stellt in Aussicht, dass Fans vollkommen in die Welt von „Star Wars“ eintauchen werden. Sie sollen die Macht wirklich fühlen, heisst es. Das Versprechen lautet folgendermassen: Man kann virtuell die unglaublichen Sets besuchen und erleben, wo und wie „Star Wars“ gedreht wird. Ansonsten liegen noch keine konkreten Informationen vor und es ist unklar, welche VR-Brillen unterstützt werden.

Quelle: VR-World

Schreibe einen Kommentar