Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Rick & Morty schaffen es in die virtuelle Realität

Mit dem „Job Simulator“  hat das Entwickler-Studio Owlchemy Labs eines der ersten richtig erfolgreichen VR-Spiele abgeliefert. Die verrückte Arbeitssimulation war und ist auf YouTube bzw. bei Let’s Plays äusserst beliebt, da allerlei abgedrehte und witzige Situationen entstehen können. Anfang Januar 2017 haben die Macher bestätigt, dass der „Job Simulator“ einen Umsatz von mehr als drei Millionen US-Dollar generieren konnte. Jetzt folgt der nächste Streich von Owlchemy Labs.

„Rick and Morty: Virtual Rick-ality“ wird bereits am 20. April 2017 für HTC Vive und Oculus Rift erscheinen. Das VR-Spiel basiert natürlich auf der beliebten TV-Zeichentrick-Serie „Rick and Morty“. In „Rick and Morty: Virtual Rick-ality“ übernimmt man als Spieler die Rolle eines Morty-Klons. Erkundet werden Ricks Garage, das Haus der Smiths und verschiedene Alien-Welten. Wie im kurzen Trailer ganz gut zu erkennen ist, werden die Gameplay-Mechaniken aus dem „Job Simulator“ mit den Serieninhalten vermischt. Hoffentlich werden die Experimente und Rätsel gut umgesetzt. Auf Steam und im Oculus Store sind bereits die Produktseiten zu „Rick and Morty: Virtual Rick-ality“ verfügbar.

Quelle: VR-World

Schreibe einen Kommentar