Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

VR Debakel: Virtuix Omni wird doch nicht nach Europa geliefert

Nach jahrelanger Entwicklung wird das Virtuix Omni jetzt endlich ausgeliefert. Doch leider wurde gleichzeitig auch bekannt gegeben, dass es dieses coole VR Zubehör für Europa nie geben wird. Eigentlich ist es noch schlimmer, den das Virtuix Omni wird es nirgends geben ausserhalb von Amerika. Das ist eine derbe Enttäuschung für viele VR Fans. Hat doch das Kickstarter-Produkt 2013 furios gestartet und schnell über 1.1 Million Dollar eingenommen. Darunter waren natürlich auch viele VR Fans aus diversen Ländern ausserhalb von Amerika. Für diese platzt nun ein Traum. Als Grund werden die Kosten, Logistik und fehlende Support-Infrastruktur genannt. Das Endprodukt ist mit 105 Kilogramm, einer Höhe von 123cm und Tiefe von 110cm nicht gerade sehr handlich. So kostet der Transport innerhalb von Amerika bereits 200$! Eine Transport nach Europa wäre kosten technisch schlicht und einfach nicht zumutbar. Auch logistisch ist es ein Ding der Unmöglichkeit. die Backer kriegen nun den Kaufpreis plus 3 Prozent Zinsen pro Jahr zurück überwiesen. Das ist aber ein schwacher Trost für die Backer.

Doch was ist den eigentlich ein Virtua Omni genau? Beim Virtuix Omni handelt es sich um eine Art Laufband, das jedoch Bewegungen in sämtliche Richtung erlaubt.  Zudem ist der Spieler an einem elastischen Ring fest gemacht. Das erlaubt ihm sich zu ducken oder zu springen und entsprechend im Game die gleiche Aktion auszuführen. In Verbindung mit einer VR-Brille kriegt der Spieler somit wirklich das Gefühl frei beweglich, mitten im Spiel zu sein.

Ein Exemplar hat es seinen Wege nach Europa doch gefunden. Ausprobieren kann man es in der Virtuis-VR-Spielhalle in Nürnberg.

Quelle: virtuix.com, heise.de

Schreibe einen Kommentar